03/2018
UNIZEIT
2/11
© Uni Graz/Kanizaj

Blickfeld

Unser neu gestaltetes Magazin wirft den Scheinwerfer auf gesellschaftlich relevante Forschung.

Ein kritischer Blick über die Grenze – eine tägliche Selbstverständlichkeit für die ForscherInnen der Universität Graz. Sie werfen kritische Blicke über die Grenzen des Landes, die Grenzen des Faches, ja sogar die Grenzen des offensichtlich technisch Möglichen. Im Fokus haben sie dabei den Nutzen der eigenen Arbeit für die Menschheit, regional wie global. Diese Ausgabe der UNIZEIT zeigt, was die Universität Graz für die Gesellschaft leistet, warum das wichtig ist und warum die Errungenschaften nicht immer offensichtlich sein können. Der Kampf gegen den Klimawandel ist ein ganz großer Schwerpunkt, zu dem mehrere interdisziplinäre Teams beitragen. Eine wesentliche Frage dabei ist die, die wir auf der Titel­seite stellen: Was macht Klimapolitik klug? Die Expertise unserer WissenschafterInnen soll Handlungsanleitungen geben.

Auch wir haben einen Schritt über die Grenze gewagt und unserem Magazin ein neues Design verpasst. Eine besonderer Blickfang sind die Fotos in diesem Heft, mit denen Marija Kanižaj ihre künstlerische Sicht auf die wissenschaftlichen Leistungen der Universität Graz festgehalten hat.

Viel Spaß beim Entdecken wünscht Ihre Redaktion