1/2020
UNIZEIT
5/15
© Uni Graz/Konstantinov

Mensch im Mittelpunkt

Endlose Listen durchforsten, Unmengen an Daten abgleichen, meterhohe Aktenberge abarbeiten. Solche Tätigkeiten sind langwierig, lästig – und fehleranfällig. Gut, dass Maschinen das mittlerweile rasch und effizient erledigen können. Aber wie weit soll man künstlichen Intelligenzen das Feld überlassen? Geben Chatbots immer die beste Auskunft? Treffen Algorithmen die richtige Wahl? Ethiker Thomas Gremsl zeigt der unreflektierten Technisierung die gelbe Karte.

von Dagmar Eklaude

>>> weiterlesen