3/2019
UNIZEIT
13/13
© Uni Graz/Kernasenko

Verbrauch die Hälfte

Wissen ist eine Sache, Handeln eine andere. Um beides zu verbinden, hat die Universität Graz an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft das Programm „VdH – Verbrauch die Hälfte“ ins Leben gerufen. Auf Basis fundierter wissenschaftlicher Erkenntnisse aus „Climate Change Graz“ sollen Verhaltensänderungen angestoßen werden. „Wie möchten zum einen das Bewusstsein dafür schärfen, dass wir den weltweiten Temperaturanstieg nur durch eine drastische Einsparung von Treibhausgasemissionen einbremsen können. Zum anderen wollen wir auf verschiedenen Wegen Unternehmen, Organisationen und die Politik, aber auch einzelne Haushalte und Personen mit unserer Expertise für Carbon Management aktiv bei der CO2-Reduktion unterstützen“, erklärt Kirchengast, der dieses Programm selbst vorlebt: „Ich habe mein persönliches CO2-­Budget seit 2012 halbiert und achte darauf, dass ich das mir gesetzte Ziel auch tatsächlich einhalte. Ich wäge bewusst ab, wofür ich meine Emissionen verbrauche. Ein Verzicht da und dort hat etwas angenehm Befreiendes!“