1/2021
UNIZEIT
6/13
© Uni Graz/Jesacher

Permanent in Bewegung

Erlebnis und Vitalität sind weiter in den Fokus gerückt: Das ehemalige Institut für Sportwissenschaften firmiert nun als Institut für Bewegungswissenschaften, Sport und Gesundheit. Der Bereich Public Health also die gesundheitsfördernde Gestaltung des Alltags ist nicht erst zum heurigen 50-Jahr-Jubiläum ein bedeutender inhaltlicher Schwerpunkt. Weitere Kerngebiete sind die gezielte Planung von Trainings, die Auswertung von Bewegungsabläufen sowie die Entwicklung und Evaluation von Aktivitätsprogrammen. Für den wissenschaftlichen Output gibt es hohe Anerkennung: Das jüngste Shanghai-Ranking, das die Anzahl und Qualiltät von universitären Publikationen sowie länderübergreifende Kooperationen bewertet, reihte die akademische Einheit der Universität Graz unter die Top 100 sportwissenschaftlichen Institute weltweit.
Nach der Umbenennung und inhaltlichen Neuausrichtung steht in absehbarer Zeit eine weitere Veränderung an: Das denkmalgeschützte Jesuitenrefektorium am Rosenhain wird restauriert und ausgebaut. Es entstehen dort Seminar- und Arbeitsräume, ein Hörsaal sowie eine Bibliothek – in unmittelbarer Nähe zum Universitätssportzentrum USI, das soeben seinen 65. Geburtstag feierte und pro Semester rund 10.500 Teilnehmende in 325 Kursen bewegt.

 AirCampus-Podcast zum Bau am Rosenhain

  Inhaltsverzeichnis